Jugendbuch

Brodi Ashton – Ewiglich die Sehnsucht

ISBN: 9783789130403
Verlag: Oetinger
Preis: 17,95 Euro

Nikki ist vor 6 Monaten freiwillig mit dem Ewiglichen Cole in die Unterwelt gegangen. Ohne sich von Familie, Freunden oder ihrem Freund Jack zu verabschieden ist sie verschwunden. Nun darf sie für 6 Monate zurück kehren. Nikki möchte alles richtig machen, sich verabschieden und mit allen ins Reine kommen. Doch das ist nicht so leicht denn Jack scheint Nikki nie vergessen zu haben. Obwohl Nikki versucht ihn auf Abstand zu halten sucht er ihre Nähe und gibt ihr zu verstehen dass er sie noch immer liebt. Nikki weiß wie weh es ihm tun wird wenn sie wieder gehen muss und verschweigt ihm darum dass sie bald wieder in die Unterwelt verschwinden muss. Doch es gibt noch einen anderen Weg; Cole macht Nikki immer wieder das Angebot selber eine Ewigliche zu werden und mit ihm über die Unterwelt zu herrschen.Kann es sein dass er etwas für Nikki empfindet? Er der eigentlich keine eigenen Gefühle hat? Wie wird Nikki sich entscheiden?

Erst habe ich mich lange gegen dieses Buch gesträubt da mich das Cover immer zu sehr an die Biss Bücher erinnert hat. Es ist zwar in hellen und zarten Farben gehalten doch die Schrift und der Apfel auf dem Cover haben mich immer vom Kauf abgehalten. Als ich dann zufällig eine Leseprobe bekam war jedoch mein Interesse geweckt. Da ich mich ein wenig für griechische Mythologie interessiere, vorallem für den Persephone Mythos, war für mich dann klar dass ich mir das Buch doch kaufen werde. Es ist eine schöne aber vorallem traurige Geschichte. Wer eine moderne Fassung von Orpheus und Eurydike erwartet wird vielleicht ein wenig enttäuscht sein denn die Namen werden zwar oft erwähnt und vieles aus dem Mythos findet sich im Buch wieder aber dennoch ist es eine eigenständige Geschichte um Nikki, Cole und Jack.
Nach einiger Zeit fand ich es ein wenig anstrengend dass es lange immer dasselbe ist: Nikki und Jack nähern sich an, Cole funkt dazwischen, macht ihr erneut das Angebot mit ihm zu herrschen….. da muss man sich manchmal ein wenig durchbeissen aber alles in allem ist es eine schöne Geschichte mit vielen Elementen aus den griechischen Mythen um Persephone, Eurydike, Hades und Orpheus.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s