Blog

Lieblingszitate #1

Einen Musiker zu bitten, sein Instrument in der Hand halten zu dürfen, das ist, als würde man einen Mann bitten, seine Frau küssen zu dürfen. Nichtmusiker verstehen das nicht. Ein Instrument ist wie ein geliebtes Wesen.

…..

„Ich erkenne einen holprigen Vers, wenn ich ihn sehe“, sagte ich. „Aber der hier ist ja nicht mal mehr holprig. Holprig hätte er noch einen gewissen Rhythmus. Der hier ähnelt eher einem Sturz die Treppe hinab. Eine unebene Treppe. Mit einem Misthaufen davor.“

-Kvothe in Der Name des Windes von Patrick Rothfuss-

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s