Dystopie

Ilsa J. Bick – Ashes: Brennendes Herz

ISBN: 9783863960056
Verlag: INK Egmont
Preis: 19,99 Euro

Stell Dir vor von einem Moment zum anderen existiert die Welt wie du sie bisher kanntest nicht mehr. Genau das passiert Alex die während eines Campingtrips auf einen älteren Mann und seine 8 Jahre alte Enkelin Ellie stößt. Plötzlich hat Alex das Gefühl als würde ein Blitz in ihren Kopf einschlagen und als sie wieder zu sich kommt ist der Mann Tod und alle elektronischen Geräte scheinen nicht mehr zu funktionieren. Alex und Ellie ziehen los um sich bis zur Rangerstation durchzuschlagen und müssen dabei feststellen dass nichts mehr istw ie es einmal war. Jugendliche drehen plötzlich durch und scheinen zu einer Art Kannibalen geworden zu sein, Tiere benehmen sich merkwürdig, Erwachsene sind scheinbar plötzlich gestorben…..und auch Alex selbst bemerkt an sich eine wesentliche Veränderung. Auf dem Weg zur Rangerstation treffen sie auf Tom, der sie von da an begleitet. Tom und Alex kommen sich näher doch dann verlieren sie Ellie und Tom wird schwer verletzt. Alex muss ihn zurück lassen um Hilfe zu holen und das wo ihnen mittlerweile klar ist dass es etwas wie Zivilisation nicht mehr gibt.

Ich habe relativ lange an diesem Buch gesessen und fand es anfangs sehr öde um ehrlich zu sein. Knapp die ersten Hundert Seiten musste ich mich wirklich durchkämpfen danach wurde es erst richtig interessant. Ähnlich verhielt es sich auch später im Buch. Das Interesse flaute immer wieder ab und stieg dann wieder stark an.
Dennoch ist die Geschichte generell interessant. Nur Leute eines bestimmten Alters und mit bestimmten Voraussetzungen haben überlebt andere waren entweder sofort tot oder haben sich in etwas gewandelt dass man am ehesten als Kannibalen oder Zombies bezeichnen kann. Es gibt kaum Jugendliche die „normal“ geblieben sind und das macht sie nicht nur zu einer seltenen sondern gleichzeitig auch zu einer bedrohten Art.
Die Protagonistin muss sich durch immer neue Probleme und Hindernisse kämpfen und nimmt eine Menge auf sich um die letzten beiden Menschen zu retten die ihr geblieben sind.
Es ist anfangs etwas schwierig sich auf Alex einzulassen da sie aufgrund eines Hinrtumors sehr verbittert und depressiv wirkt doch man schafft es mit der Zeit sich in sie hinein zu fühlen und Symphatien zu entwickeln.
Den Schluß fand ich persönlich zu abrupt und nicht sehr günstig gewählt soll aber vermutlich dazu auffordern den nächsten Band zu kaufen da Brennendes Herz der Auftakt zu einer Trilogie ist.

Alles in allem eine guet Geschichte die zwar empfehlenswert ist aber aus der auch noch einiges mehr rauszuholen ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s