Jugendbuch

Kerstin Gier – Edelstein Trilogie

ISBN: Rubinrot 9783401063348, Saphirblau 9783401063478, Smaragdgrün 9783401063485
Verlag: ARENA
Preis: Rubinrot 15,99 Euro, Saphirblau 16,95 Euro, Smaragdgrün 18,95 Euro

„Die Spitze des Schwertes war genau auf mein Herz gerichtet und die Augen meines Mörders waren wie schwarze Löcher, die alles zu verschlingen drohten, das ihnen zu nahe kam. Ich wusste, dass ich nicht entkommen konnte.“

Gwendolyns Familie ist anders als andere denn einige ihrer Verwandten tragen das Zeitreise-Gen in sich was sie dazu bemächtigt in die Vergangenheit zu springen. Alle sind darauf vorbereitet dass Gwens Cousine Charlotte bald ihren ersten Zeitsprung machen wird. Schließlich wurde Charlotte von Kind auf von der Loge in allem geschult was ihr in der Vergangenheit helfen wird. Doch es kommt alles ganz anders. Nicht Charlotte ist diejenige die das Gen trägt sondern Gwen.  Und plötzlich ist in Gwens Leben nichts mehr so wie es war. Nun muss sie täglich in eine andere Zeit geschickt werden um unkontrollierte Zeitsprünge zu vermeiden und sie muss zu vereinarten Treffen mit anderen Personen in der Vergangenheit und das alles wo sie keine Ahnung hat von damaliger Mode, Manieren oder sonstigen Dingen.
Als wäre das nicht schon genug scheinen alle Mitglieder der Loge Gwen zu misstrauen und ihre sie quälenden Fragen nicht beantworten zu wollen. Ebenso Gideon, ebenfalls ein Träger des Zeitreise-Gens und leider verdammt gutaussehend.
Doch die Beiden müssen nun miteinander auskommen und es scheint sogar so als hätte sich Gideon trotz aller Ablehnung in Gwen verliebt. Sind seine Gefühle echt oder spielt er Gwen etwas vor damit der geheimnisvolle Graf  von Saint Germain freie Hand für seine Pläne hat? Wer ist der vermeintliche Verräter in den eigenen Reihen der Loge? Und wieso sind Gwens Cousine Lucy und ihr Freund Paul in die Vergangenheit geflohen um zu verhindern dass der Graf Gwen jemals kennen lernt?

Ich war schwer am überlegen ob ich die drei Bände nicht lieber einzeln rezensieren soll, verdient hätten sie es. Doch dann habe ich mich dazu entschlossen die Trilogie lieber zu rezensieren.
Die Edelstein Trilogie von Kerstin Gier greift einen altbekannten Wunsch der Menschen auf. In der Zeit reisen, vielleicht eigene Verwandte treffen die man niemals kennen lernen durfte, bei wichtigen historischen und gesellschaftlichen Ereignissen anwesend sein die schon viele Jahre zurück liegen. Dass diese Zeitreisen allerdings nicht nur pures Vergnügen sondern vorallem gefährlich und tückisch sind zeigt Kerstin Gier sehr eindrucksvoll in ihren drei Büchern.
Zwar sind die Bücher der Edelstein Trilogie sehr markant Jugendbücher aber die Autorin versteht es mit viel Humor auch Erwachsene zu begeistern. Es gab so viele wunderbare Stellen an denen ich lachen musste dass es einfach eine wahre Freude war die Geschichte zu lesen. Die Bücher sind einfach und angenehm zu lesen wenn auch die ganzen Zeitsprünge bzw die Regeln und Verknüpfungen der Ereignisse sehr verwirren können.
Die Charaktere sind beeindruckend realitätsnah und einfach beschrieben so dass man sich sofort den Charakter und die Persönlichkeit der jeweiligen Person vorstellen kann. So fällt es einem sehr leicht die Personen symphatisch oder unsymphatisch zu finden, wenn mana uch bei manchen seinen Eindruck mit der Zeit überdenken muss.
Das Einzige was mich gestört hat waren der Schluss bei Rubinrot und Smaragdgrün. Bei Rubinrot fand ich den Schluss zu sehr mittendrin und plötzlich so dass man gezwungen ist saphierblau zu lesen und bei Smaragdgrün hätte ich gerne noch ein wenig mehr erfahren wie es nach allem weiter geht. Ein kleiner Einblick in die Zukunft sozusagen wäre sehr schön gewesen.
Wer auf einen großen Showdown wartet wird bei dieser Trilogie enttäuscht werden denn trotz spannender Momente bleibt ein solcher aus was die Geschichte aber nicht weniger lesenswert macht.
Den Covern der drei Bücher kann ich leider überhaupt nichts abgewinnen, denn die finde ich einfach furchtbar. was wohl mit der Grund ist weshalb die Bücher sehr lange nicht in meinem Regal gelandet sind aber letztendlich hat das ja keinen Einfluss auf die Qualität der Geschichte.

Die Edelstein Trilogie kann ich nur wärmstens jedem empfehlen der gerne mal etwas erheiterndes und fröhliches lesen möchte. Sehr lesenswert.


Advertisements

24 Kommentare zu „Kerstin Gier – Edelstein Trilogie

  1. so, hier bin ich wieder. ^^
    Wo waren wir? Ach ja, Gideon. Ja – er hat es einem am Anfang wirklich schwer gemacht und zu Beginn habe ich den Hype um ihn nicht verstanden. Eben, weil er so eingebildet war und so sehr um Charlotte *kotz*würg* geschwanzelt ist.
    Aber zu unserem Glück konnte er sich wenden und seinen Charakter auch anders präsentieren. Gwenny war okay auch wenn sie manchmal ein bissal nervig/ kindisch war, aber sonst ganz lieb. Nur hätte sie ohne ihre Freundin nicht viel erreicht, oder nicht so viel 🙂

    1. Woah Charlotte geht gar nicht. Ein Mädel mit dem ich mich im realen Leben wohl irgendwann bis aufs Blut prügeln würde 😀 Die geht einem ja nur auf den Zeiger 😉

      Ja Gideon hat sich echt gemacht er wurde nachher richtig süß. Dass gwen ohne ihre Freundin niemals so weit gekommen wäre da gebe ich Dir völlig Recht. Leslie hat ja allerhand Infos rangeschafft und immer wieder nach neuen gesucht, das hat gwen mehr als einmal ein etwas klareres Bild verschafft.

      1. haha, genau – Charlottes Kopf hätte man am liebsten IMMER wenn sie auftauchte gegen die Wand geschlagen! Ich kann mich jetzt schwer an einen anderen Charakter erinnern, den ich soo gehasst habe bzw. so einen Groll/ Wut hatte. Also hat Fr. Gier ihre Sache da auch ziemlich gut gemacht 🙂

        SPOILER
        Ich fand es auch süss, wie sie dann endlich im dritten Teil fix beisammen waren und sie in seiner Wohnung war…weil er immer etwas großkotzig war und da wirkte er dann doch manchmal so Gentleman-like oder auch ein wenig überfordert *lol*
        Obwohl, heim schicken hätte er sie echt nicht müssen 😀

      2. Du hast SO Recht. Verliebte Jungs sind manchmal zu knuffig 😉
        Ich muss auch mal spoilern
        *
        *
        *
        *
        *
        War es nicht einfach nur süß als er ihr dann erklärt hat wieso er sie so auf Abstand hält? Und richtig geil wars ja wohla ls er dachte Gwen wäre tot….ich hab glaube ich tatsächlich einen Quietschlaut von mir gegeben als er dann plötzlich sagte „Gwen ich liebe Dich.“
        Ich bin so ein Mädchen 😀

      3. ach ja, verliebte Jungs sind zwar manchmal auch doof, aber einfach zum knuddeln süss xD

        JAAA! Diese Stelle war toll- habe mich auch total gefreut… *ach schmacht*
        Oder wie er danach zu ihr nach Hause gekommen ist.. noch mit naßen Harren und fix und fertig davon *seufz*
        Und dann im Zimmer *flatter Herz* 😆
        Wenn es doch nicht immer nur YA Bücher wären, dann würde auch ein bissal mehr passieren *seufz* 😉

      4. Na ob mein Herz das ausgehalten hätte? 😀 Wenn ich schon bei dem Liebesgeständnis quietsche wer weiß was ich getan hätte wenn mehr passiert 😉 Dann hätte mein Schatz mich sicher für verrückt erklärt ^^
        Oder ich wär eifersüchtig geworden und hätte meinem Schatz nur noch damit in den Ohren gelegen wie süß und romantisch das doch alles ist. Nicht das smein Schatz nicht auch süß sein kann aber Gideon ist nachher nur noch putzig und halt so richtig verliebt *sfz* zu schön.

  2. *g* Na sicher – für sowas sind Herzen doch gemacht… die sind dehnbar oder aus Marzipan gemacht, damit sie sich verformen können *lol*

    Also ich lese hin und wieder gerne auch Mal Adult-/ Erotikbücher und mag es wenn es dann auch zu mehr kommt, als Küsschen und Händchen halten. Aber ich finde, dass einfach die Dynamik oder die Gefühlslage in solchen YA Büchern oft anders ist… so, dass man sich selber wie 16 fühlt und einfach nur verzaubert wird. – schmachtend eben 😆

    Ach, ich lieg meinem Freund mit diesen fiktiven Buchcharakteren auch immer in den Ohren 😀

    PS: habe dich in meiner Linkliste aufgenommen… hoffe es stört dich nicht, lg

    1. Ich hab zugegeben noch nie Erotik Bücher gelesen, kannst du ein gutes empfehlen?
      Aber Bücher die generell eher für erwachsene sind habe ich schon gelesen, die auch toll waren aber wie du schon sagst die Dynamik ist eine ganz andere Und es kann so schön sein sich zu wünschen selber nochmal 16 und verliebt zu sein 🙂

      1. Echt nicht?? Das musst du einmal ausprobieren- hat ehrlich auch seinen Reiz, nur ist es halt anders.
        Aber ich kann irgendwie nicht nur ständig YA Bücher lesen, da wird man ja mürbe 😆
        Daher lese ich dazwischen auch Bücher für Erwachsene oder eben ganz was anderes, also Bücher die zwar auch für Erwachsene sind, aber nicht zur Erotikkategorie gehören (wie zb. ‚Game of Thrones‘ oder aktuell ‚Die Alchemie der Unterblichkeit‘)
        Bei den Erotikbüchern LIEBE ich die Black Dagger Reihe von J.R. Ward und die kann ich dir nur empfehlen!! Ist zwar über Vampire und hat mich zuvor abgeschreckt, aber es ist wirklich grandios und auch spannend und abwechslungsreich. Die Bücher habe ich immer innerhalb von 2 Tagen ausgelesen! 🙂
        So, jetzt habe ich dich ganz schön zu-gepostet! 😆

      2. Oh JA JA!!! 😆
        Kannst ja Mal googeln oder am besten gleich die Box auf amazon kaufen… *g*
        PS: kann dir das erste Buch per Mail schicken, zum rein lesen. Und man muss sich rein lesen, … am Anfang fand ich es auch ein wenig schräg/ komisch, aber dann wurde es TOLL toll toll! xD

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s