Gegenwartsliteratur

Paolo Giordano – Die Einsamkeit der Primzahlen

ISBN: 9783453408012
Verlag: Heyne
Originaltitel: La solitude dei numeri primi
Seitenanzahl: 368
Preis: 8,99 Euro

zitat„Mattia hatte gelernt, daß es Paare von Primzahlen gab, zwischen denen immer eine gerade Zahl stand, die verhinderte, daß sie sich berührten. In Mattias Augen waren sie beide, Alice und er, genau dies: Primzahlen, allein und verloren, sich nahe, aber doch nicht nahe genug, um einander wirklich berühren zu können.“

inhaltMattia ist sechs Jahre alt als er seine Schwester verliert, weil er nicht wie versprochen auf sie aufpasst. Alice ist nicht sehr viel älter als sie für immer das Vertrauen in ihren Vater verliert. Seitdem schneidet Mattia sich immer wieder zwanghaft die Hände auf und Alice verliert ihre Lebenslust und rutscht immer mehr in die Magersucht hinein.
Sieben Jahre später lernen sich Mattia und Alice auf dem Gymnasium kennen und sie scheinen vom Schicksal füreinander bestimmt zu sein.

meinungZwei Menschen die irgendwie nicht dazu gehören und mitten unter Menschen vollkommen einsam sind. Die Einsamkeit der Orimzahlen ist eine sehr traurige Geschichte zweier Menschen die füreinander bestimmt zu sein scheinen aber irgendwie nie zueinander finden. Beide sind unfähig ihre Gefühle sprachlich zu äussern. Nur ihre Selbstschädigung lässt erahnen wie es in ihnen aussieht. Mattia muss mit der Schuld leben seine Schwester verloren zu haben weil er ein einziges Mal nicht auf sie aufpassen wollte und Alice lebt seit einem Skiunfall mit einem lahmen Bein. Zwei Menschen die in ihrer Kindheit ein Trauma erlitten haben und bis ins Erwachsenenalter nicht verarbeiten können was sie erleben mussten. Obwohl Gefühle füreinander entstehen entwickelns ich ihre Lebenswege auseinander und sie sehen sich nach Jahren wieder doch die Vergangenheit steht ihnen immer wieder im Weg.
Zwar ist das Buch sehr traurig und bewegend konnte mich aber insgesamt nicht so richtig überzeugen. Ich kann nicht mal genau sagen woran das liegt, vielleicht hatte ich zu hohe Erwartungen in das Buch.

fazitOhne Frage ist es eine gute Geschichte die einen berührt aber für mich war es letztendlich doch nur durchschnittlich gut. Dennoch würde ich es jederzeit weiter empfehlen.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Paolo Giordano – Die Einsamkeit der Primzahlen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s