Jugendbuch

Jutta Wilke – Wie ein Flügelschlag

ISBN: 978-3649605669
Verlag: Coppenrath
Originaltitel: —–
Seitenanzahl: 282
Preis: 14,95 Euro

zitat„Als kleines Kind siehst du die Welt, wie sie ist. Und es ist egal, ob dir gefällt, was du siehst, oder ob es dir nicht gefällt. Es ist die Welt, die du kennst, und du stellst sie nicht infrage. Erst als ich älter wurde, begriff ich, dass meine Welt nur eine von vielen möglichen war.“

inhaltDie 16-jährige Jana könnte sich eigentlich glücklich schätzen denn mit dem Stipendium für ein angesehenes Sportinternat geht für sie ein Traum in Erfüllung. Doch ihre neuen Mitschüler lassen sie sehr deutlich spüren dass sie nicht willkommen ist und nicht dazu gehört. Einzig und alleine die ehrgeizige Melanie verhält sich ihr gegenüber normal und freundet sich mit ihr an. Doch plötzlich blockt Melanie alle Kontaktversuche ab ohne dass Jana weiß wieso. Kurz darauf wird Melanie tot in der Schwimmhalle aufgefunden, Todesursache Herzversagen. Jana will es genau wissen und forscht nach. Hat Melanie wirklich gedopt? Hat Melanies Vater etwa smit dem Tod zu tun? Und was ist mit Herrn Drexler, dem Schwimmtrainer?

meinungWie ein Flügelschlag schildert auf recht eindrucksvolle Weise unter welchen Druck man als Jugendlicher geraten kann. Sei es der Druck von den Eltern, von Gleichaltrigen oder von Lehrern.
Jana und Melanie sind so unterschiedlich wie Tag und Nacht, einzig das Schwimmen ist ihre Gemeinsamkeit. Melanie kommt aus einem wohlhabenden Elternhaus während Jana und ihre Mutter in sehr bescheidenen Verhältnissen leben. Melanies Vater war selber Leistungssportler und versucht permanent seine Tochter zu pushen. Janas Mutter ist depressiv und kommt alleine kaum im Leben zurecht, darum versucht sie immer wieder Jana das Sportinternat auszureden um nicht mehr alleine zuhause zu sein.
Zu dem privatn Druck von den Eltern kommen die Erwartungen der Schule. Melanie steht quasi immer im Rampenlicht und es wird viel von ihr erwartet. Jana ist aufgrund eines Stipendiums auf das Internat gekommen und muss bestimmte Leistungen erzielen um das Stipendium nicht zu verlieren.
Leistungsdruck und Konkurrenzkämpfe sind hier massiv an der Tagesordnung. Das Buch wird aus der Sicht von Jana erzählt und so erhält man einen großen Einblick in ihre Gefühlswelt und wie sie sich mit dem Druck der von allen Seiten kommt fühlt. Umso weniger erfährt man dafür über Melanie. Die wenigen Informationen über Melanie die man erhält erfährt man von ihrem Bruder Mika und auch diese sind nur recht vage.

fazitJutta Wilke ist hier ein beeindruckender Jugendthriller gelungen der aufzeigt wie weit man durch Leistungsdruck getrieben werden kann und wie sehr man daran zerbrechen kann.
Sehr zu empfehlen.

Vielen Dank an BookRix, dass ich dieses Exemplar gewinnen durfte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s