Gegenwartsliteratur

Cornelia Travnicek – Chucks

Autor: Cornelia Travnicek
ISBN:
978-3421045263
Verlag: DVA (Deutsche Verlags Anstalt)
Originaltitel: —–
Seitenanzahl: 192
Preis: 14,99 Euro

zitat„In Wahrheit sind das Problem wir. Unser Leben ist eine Art Quant, unsere Welt hätte jeden möglichen Zustand gleichzeitig, wären wir nicht hier und würden sie beobachten und uns festlegen. Wir könnten also nicht sagen, ob wir glücklich oder unglücklich sind, wir hätten nichts und alles verloren und genauso viel gewonnen, jede Möglichkeit wäre für uns vorhanden, wenn wir nur nicht selbst den Deckel von unserer Schachtel Leben abheben und hineingaffen würden in unserer unendlich dämlichen Neugier.“

inhaltBis vor kurzem zog Mae durch Punk durch Berlins Straßen. Dosenbier, Schnorren, Freunde… das war ihre Welt.Wegen Körperverletzung muss sie im Aids-Hilfe-Haus Sozialstunden leisten und lernt dadurch Paul kennen. Mae verliebt sich in ihn und trennt sich bald darauf von ihrem Freund um bei Paul einzuziehen. Als bei Paul die Krankheit ausbricht kämpft Mae gegen sein Verschwinden an indem sie alles von ihm sammelt: Haare, Fußnägel, die Luft in seinem Krankenzimmer…das alles bewahrt sie in kleinen Döschen im Gefrierfach auf.

meinungAuf das Buch wurde ich überlovelybooks aufmerksam, da es dort eine Leserunde gemeinsam mit der Autorin gab. Ich las  mir durch worum es in dem Buch geht und nichtzuletzt das Wort Punk weckte mein Interesse. Mein Freund war selber jahrelang Punker und darum herrscht hier an solchen Büchern immer ein besonderes Interesse.
Nun ist meine Meinung bei Chucks ziemlich zweigeteilt. Ich mag das Buch denn es ist eine gute Geschichte die einen durchaus packen kann. Doch andererseits gefällt mir nicht wie das Buch geschrieben ist.
Die abrupten Szenenwechsel und das Hin- und Herspringen zwischen Gegenwart und Vergangenheit haben mich oft verwirrt. Grade wenn man sich in eine Szene reingefunden hat wechselt man zur Nächsten. Grade hat man sich auf das aktuelle Geschehen eingestellt springt man in der Zeit. Das macht es teilweise sehr anstrengend das Buch zu lesen.
Leider konnte ich mich auch überhaupt nicht mit Mae anfreunden. Ihre Art gefiel mir überhaupt nicht. Wie frech und unverschämt sie sich manchen Leuten gegenüber verhält, die ihr nun wirklich nichts getan haben, hat mich mehr als einmal schockiert und sie in meinen Augen mehr als unsympathisch gemacht.
Zudem fehlten mir zu viele Informationen um mich letztendlich richtig auf das Buch einlassen zu können. Wann und warum begann bei Mae der Sinneswandel und sie ließ ihr Punkerdasein auf der Straße hinter sich? Was genau ist zwischen ihr und ihrer Mutter vorgefallen? War es wirklich nur der Tod des Bruders der die beiden so entfremdet hat? Wie hat es sich nach Pauls Tod dazu entwickelt dass sie wieder mit Jakob zusammen lebt?
Auf der anderen Seite versteht es das Buch jedoch trotzdem zu bewegen als es um die Geschichte von Mae und Paul geht. Paul nimmt Mae bei sich auf, sie kümmert sich um ihn als seine Krankheit ausbricht. Die Beiden verbringen eine schöne und aufregende Zeit miteinander die am Ende aber doch viel zu kurz ist. Das ist ein Punkt der das Lesevergnügen wieder etwas hochschraubt.

fazitChucks ist ein Buch dass einen zwar nicht grade fesselt, es jedoch schafft einen immerhin zu berühren.  Ein gutes Buch aber verbesserungswürdig.

Vielen Dank an den DVA Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Cornelia Travnicek – Chucks

  1. Ich habe grade von Cornelia Travnicek deine Rezi gelesen.
    Von ihr habe ich gelesen: ‚Fütter mich‘ -http://www.giselasletterbox.rosslauer.de/autor_sz/travnicek_cornelia_f%FCtter_mich.htm –
    in meiner Rezi ist meine Meinung zu lesen. Dieses Buch von ihr, das du beschreibst, interessiert mich auch.
    LG gisela

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s