Gegenwartsliteratur

Mathias Malzieu – Die Mechanik des Herzens [Rezension]

Autor: Mathias Malzieu
ISBN:
978-3570585085
Verlag: carl`s books
Originaltitel: La Mécanique du Coeur
Seitenanzahl: 192
Preis: 12,99 Euro

zitat„Je mehr Angst du davor hast, dich zu verletzen, desto wahrscheinlicher wirst du dich verletzen oder verletzt werden.“ (Seite 73)

inhalt1874 wird am kältesten Tag des Jahres in Edinburgh ein kleiner Junge namens Jack geboren. Da sein Herz scheinabr gefroren ist kann die Hebamme ihn nur dadurch retten dass sie ihm eine Kuckucksuhr in den Brustkorb einbaut. Seit dem Tag lebt er mit einem mechanischen Herzen in der Brust denn ohne die Uhr würde sein richtiges Herz nicht kräftig genug schlagen. Jeden Tag muss die Uhr aufgezogen werden und vorallem muss er vorsichtig sein denn starke Gefühle wären zuviel für das empfindliche Uhrwerk. Und schon gar nicht darf er sich verlieben. Im Alter von 11 Jahren trifft er auf die kleine Tänzerin Miss Acacia und sofort tickt sein Herz lauter. Trotz aller Warnungen, trotz des Risikos, macht er sich auf die Suche nach ihr um sie wiederzusehen.

meinungGleich nachdem ich das erste Mal über das Cover des Buches gestolpert bin wollte ich das Buch unbedingt lesen. Sowohl Cover als auch der Klappentext versprachen eine schöne Geschichte, vielleicht im Tim Burton Stil, und ein märchenhaftes Lesevergnügen.
Doch als ich anfing zu lesen wurde ich leider recht schnell enttäuscht. Zwar ist der Schriebstil wundervoll zu lesen, es wirkt alles recht verspielt und es werden sehr amüsierende Vergleiche gezogen. Doch der schöne Schreibstil stand leider im völligen Gegensatz zur Handlung des Buches. Spannung kommt eigentlich gar keine auf, was ansich in Ordnung ist denn schließlich erwartet man ja keinen Thriller oder ähnliches. Leider wirkt die Geschichte jedoch insgesamt sehr zäh, zieht sich in die Länge und bietet einfach wenig Unterhaltung.
Ich habe sehr lange gebraucht um das Buch überhaupt zu beenden da ich trotz der geringen Seitenzahl immer wieder das Interesse verlor und dann Pausen einlegen musste.
Hinzu kommt dass mich doch sehr stört dass Jack 11-12 Jahre alt ist als er sich auf die Suche nach Miss Acacia macht aber Gedanken beschriebt die, meiner Meinung nach, überhaupt nicht zu einem Kind in dem Alter passen. Natürlich mag es gut sein dass vor so vielen Jahren Kinder vielleicht erwachsener und reifer waren oder dachten aber bei diesem Buch fand ich es doch zu erwachsen und zu reif für einen 11-jährigen Jungen. Ich war jedes Mal wieder erstaunt als sein Alter erwähnt wurde, auch später als er Miss Acacia endlich findet. Denn durch seine Gedanken, Handlungen und Gefühle hatte ich ständig den Eindruck dass ein erwachsener Mann die Hauptperson ist anstatt einem Jungen.
Ebenfalls störend ist das Drumherum um Jack. Teilweise passen die Beschreibungen einfach nicht in die Zeit, in der die Geschichte spielt. Modernes wurde zusehr mit der Zeit damals vermischt.

fazitEin wunderschönes Cover mit vielversprechendem Klappentext, doch leider kann die Geschichte dieses Versprechen nicht halten.

Vielen Dank an carl`s books für dieses Rezensionsexemplar.

Advertisements

5 Kommentare zu „Mathias Malzieu – Die Mechanik des Herzens [Rezension]

  1. Oh, wie schade, dass es dir nicht ganz so gut gefallen hat, denn dieses Buch steht auch noch auf meiner – Mussichunbedingtschnellstmöglichleseliste – 🙂

    Liebe Grüße
    MacBaylie

    1. Ich finde es auch sehr schade denn ich hatte mich sehr auf das Buch gefreut. Aber sowas weiß man ja nunmal vorher nicht 😉
      Vielleicht gefällt es Dir ja dennoch, wer weiß. Ich hab mir heute verschiedene Rezensionen angesehen und die meisten Leute sind wohl eher begeistert von dem Buch.

  2. Die Geschichte ist nur ein „Märchen für Erwachsene“, Fantasie.
    Ich glaube nicht dass das Alter der Darsteller oder der Zusammenhang wie die Geschichte in die Zeit passt dabei eine große Rolle spielen. Dass die Geschichte in die Länge gezogen wird scheint mir bei einem 192 seitigen Buch unmöglich. Ich selber habe das Buch an einem Tag durchgelesen und es für sehr spannend empfunden. Das Buch hat sämtliche Gefühle in mir geweckt von Trauer zu Freude über Mitleid und Hass. Ich würde jedem, dessen Interesse durch das Cover oder dem Klappentext geweckt wurde empfehlen, es zu lesen und sich eine eigene Meinung zu bilden, anstatt sich die Lust von den wenigen negativen Rezensionen nehmen zu lassen. Geschmäcker sind verschieden und nur weil jemand mit der Genre nichts anfangen kann, heißt das nicht dass das Buch schlecht ist!

    Liebe Grüße

    1. Wer einen Blick in die Liste der von mir rezensierten Bücher wirft wird feststellen dass ich keinerlei Probleme mit Fantasie habe oder Büchern die selbige als Schwerpunkt haben.
      Und ich finde es ist durchaus möglicha uch ein kurzes Buch ind ie Länge zu ziehen ebenso wie es umgekehrt möglich ist ein sehr dickes Buch zu kurz zu finden. Denn es geht dabei nicht um die Anzahl der Seiten sondern wie die Geschichte wirkt.
      Sehr richtig Geschmäcker sind verschieden und gerade deswegen hoffe ich stark dass das eine ganz allgemein gemeinte Aussage ist und du nicht mich damit meinst denn ich habe absolut gar nichts gegen Märchen, Sagen, Fantasie. Ich habe auch nie gesagt dass das Buch so schlecht ist dass es niemand lesen sollte. Da hilft wiederum ein Blick die oberen Kommentare wo ich noch zu einer Leserin sage dass es sehr gut möglich ist dass ihr das Buch gefällt. Darum verstehe ich auch nicht so ganz wieso dieser Kommentar so „feindlich“ geschrieben ist. (Zumindest entsteht bei mir der Eindruck dass es Dir überhaupt nicht schmeckt dass ich das Buch schlecht bewerte weil ich persönlich es nunmal schlecht finde). Kann aber auch gut sein dass das nunmal deine Art ist so zu schreiben das will ich nicht einfach so beurteilen.

      Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s