Thriller

[Gastrezension] Tania Carver – Stirb mein Prinz

9783471350782_coverAutor: Tania Carver
ISBN: 978-3-4713-5078-2
Verlag: List (Ullstein Buchverlage)
Originaltitel: Cage of Bones
Seitenanzahl: 576
Preis: 14,99 Euro

Klappentext

Ein altes Haus soll abgerissen werden. Da entdecken die Arbeiter etwas Grauenhaftes im Keller: einen Käfig aus Menschenknochen. Und darin ein verwahrlostes Kind. Wer ist dieser Junge? Wer hat ihm das angetan? Mit ihren Ermittlungen stören Kommissar Phil Brennan und Profilerin Marina Esposito einen kaltblütigen Menschensammler, der seit mehr als dreißig Jahren einem grausamen Ritual folgt. Und dieser Killer duldet keine Einmischung. Er will den Jungen zurück.

Handlung

Ein Bauunternhehmen wird beauftragt ein alter Haus abzureissen. In diesem alten Haus finden zwei Bauarbeiter einen Jungen in einem Käfig. Dieser Käfig wurde wie sich später richtig herausstellt aus Knochen angefertigt. Der Junge steht unter einem schweren Schock. Die Polizei kann aus ihm keine weiteren Informationen herausbekommen als sie sowieso schon haben.

Im Nebenhaus stößt der Ermittler auf einen verwirrten Obdachlosen. Auch dieser kann der Polizei soweit nicht weiter helfen.

Im Nebenstrang des Buches geht es um die Ermittlerin Rose. Diese soll einen Unfall aufklären. Eine Prostituierte ist nackt auf eine Fahrbahn gelaufen und wurde dabei von zwei Autos erfasst. Vor wem war diese Frau auf der Flucht?

Meine Meinung

Für mich eine völlig neue Thriller Autorin. Nachdem ich den Titel und die Autorin gelesen hab muss ich zugeben war ich zunächst etwas skeptisch. Schon wieder ein neuer Thriller Autor? Aber der Rückumschlag sprach mich sehr an sodass ich das Buch eben doch gelesen hab, zum Glück wie ich nun finde.

Die Autorin hat es in meinem Fall geschafft mich, sowie die Ermittler auf den Plan getreten sind um den Fall zu übernehmen, in den Bann zu ziehen. In vielen Thrillern suche ich schon recht früh nach einem Verdacht oder überlege selbst was passiert sein könnte. Hier fand ich für mich keine Verdächtigen und keine Möglichkeiten die sich hier zugetragen haben könnten.

Sehr interessant finde ich das Einblicke in das Täterfeld gegeben werden ohne allerdings auch nur ein Fünkchen zu viel an Information dem Leser gegenüber mit zu teilen. Also bleibt die Spannung auch bis zur Auflösung ungebrochen.

Auch im Nebenstrang geht es heiß her. Schien es Anfangs als wäre hier die Sache eindeutig entwickeln sich auch hier immer wieder neue Fragen und Erkenntnisse die später noch sehr wichtig werden.

Auch das Privatleben der Ermittler und weiteren Personen im Buch wird immer wieder angerissen. Wie ich finde nicht zu viel und auch nicht zu wenig. Viel der Privaten Beziehungen spielen sich auch innerhalb der Ermittlungen ab da die meisten Personen um Buch eben auch in welcher Form auch immer. Ermittler sind oder waren. Somit kommt das Buch ohne Private Nebenschauplätze aus was mich eben auch an manchen Thrillern nervt.

Ich konnte mich während des Lesens immer sehr gut in die Personen hinein versetzen und hatte auch schon recht früh gegenüber manchen Personen eine starke Antipathie welche ich in einem Fall dann auch nochmal revidieren musste. Kein Mensch besteht ja nur aus Schwarz und Weiß. Was bei einer Person eben recht gut zu erkennen ist.

Aber ich habe auch ein kleines Manko an dem Buch gefunden. Wie erwähnt der Spannungsbogen, Beziehungen, privates und Ermittlungstechnisches war alles sehr gut beschrieben und verständlich. Aber der Schluss sagte mir teilweise nicht so sehr zu. Das ganze Buch über war es möglich in das Täterfeld zu blicken ohne wirklich zu erfahren wer oder was die Täter sind. Und ich finde das hätte man bis zum Schluss hin auch noch weiter ausreizen können. Sämtliche Infos wer nun wo hintersteckt werden geballt auf 4-5 Seiten wieder gegeben. Hier hätte ich mir gewünscht auch noch auf den verbliebenen 70 Seiten ein paar Geheimnisse zu finden oder Rätsel zu lösen. Auch die letzten 70 Seiten sind natürlich spannend aber sie hätten sicher überraschender und spannungsreicher sein können.

Dieses Gastrezension hat Lacronimus von Lacronimus Produkttests für meinen Blog geschrieben. Dankeschön.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s