Blog

Blogtour: Sternenstaub (Kim Winter) *Vorstellung der Bücher*

Blogtour

Heute macht die Blogtour zu Kim Winters Buch „Sternenstaub“ auch auf meinem Blog halt und ich werde euch heute die Trilogie, bzw die einzelnen Bände vorstellen.
Leider habe ich noch keine Rezensionen zu den ersten zwei Bänden geschrieben (was echt ein Unding ist da Kim Winters Trilogie meine Lieblingsdystopie ist) aber wer will kann mal hier reinschauen: Buch des Jahres 2012 da habe ich den ersten Kuss von Mia und Iason zu meinem persönlichen Kuss des Jahres 2012 gewählt ^^

Unbenannt-1

Band 1: Sternenschimmer

Winter_Sternenschimmer.qxd:Layout 1Autor: Kim Winter
ISBN: 978-3-522-50278-8
Verlag: Planet Girl
Seitenanzahl: 576
Preis: 16,95 Euro

Leseprobe

Ob die Sterne wussten, dass diese Nacht Mias Leben verändern würde? Sie erleuchteten den ganzen Himmel, als Iason auf der Erde landete. Jetzt steht er vor ihr. Eine dunkle Stille geht von ihm aus, doch seine graublauen Augen scheinen ins Innerste von Mia zu blicken. Augen mit der Anziehungskraft eines schwarzen Lochs. Augen, in die sie hineinfällt. Sie lassen Mia vergessen, dass es eigentlich nicht sein kann: eine überirdische Liebe, die Welten überbrücken muss. Und jeder Tag, der vergeht, bringt den endgültigen Abschied näher. Denn Iason ist nur Gast auf der Erde. Auf seinem Heimatplaneten Loduun herrscht Krieg und Iason ist vorbestimmt, sein Volk zu beschützen.

Unbenannt-2

Band 2: Sternensturm

Layout 1Autor: Kim Winter
ISBN: 978-3-522-50309-9
Verlag: Planet Girl
Seitenanzahl: 592
Preis: 16,95 Euro

Leseprobe

Iason hat sich entschieden: für die Liebe, für ein Leben mit Mia. Eigentlich perfekt. Aber plötzlich verschwinden Menschen spurlos aus der Stadt. Und ein unheimliches Flüstern spricht in der Nacht zu Mia. Sie fühlt sich gezogen und weiß nicht wohin. Stimmt es, dass die Entführer in Wirklichkeit hinter ihr her sind? Zweifel keimen auf, ob es Mia wirklich bestimmt ist, den Frieden nach Loduun zu bringen. Und bald schon nährt sich der Verdacht, dass sie vielmehr von einer dunklen und gefährlichen Macht gelenkt wird. Als Wächter seines Planeten muss Iason eine folgenschwere Entscheidung treffen und Mia gerät in ein Netz aus Intrigen, in dem sie niemandem trauen kann, am wenigsten sich selbst.

Unbenannt-3Band 3: Sternenstaub (erscheint am 19.08.2013)

9783522503808Autor: Kim Winter
ISBN: 978-3-522-50380-8
Verlag: Planet Girl
Seitenanzahl: 592
Preis: 19,95 Euro

Leseprobe

Gibt es eine größere Macht als die Liebe? Er ist da! Der Tag, an dem Iason und Mia ihre Verbindung mit der loduunischen Zeremonie öffentlich bekannt geben wollen. Doch das Fest wird zum Ziel eines hinterhältigen Angriffs, für den nur Lokondra verantwortlich sein kann. Und er wird nicht eher ruhen, bis Mia sich ihm ausliefert. Aber was verbindet Iasons große Liebe mit dem Tyrannen, der sein Volk vernichten will? Um sich Lokondra ein für alle Mal zu stellen, fliegt Iason nach Loduun und steht plötzlich vor einer Aufgabe, die ihm gerade als Wächter unmöglich erscheint: Er darf Mia nicht beschützen …

Unbenannt-4

Gewinnspiel

Natürlich könnt ihr bei der Blogtour auch etwas gewinnen. Unter allen Teilnehmern die am Ende der Blogtour die richtige Lösung einsenden werden 5 signierte Exemplare von Sternenstaub verlost.

Um von mir die benötigte Zahl inklusive Rechenzeichen von mir zu bekommen schickt mir bitte die Antwort auf folgende Frage an tintenmaedchen@gmx.de:

Welche Farbe haben Iasons Augen, die direkt in Mias Innerstes zu blicken scheinen?

Zeit für die Beantwortung der Frage habt ihr bis zum 19.08.2013. Am Ende der Blogtour solltet ihr dann von allen 10 teilnehmenden Blogs jeweils eine Zahl und ein Rechenzeichen bekommen haben. Daraus ergibt sich eine Rechnung mit deren Lösung ihr direkt im Lostopf landet.

Morgen findet ihr auf MacBaylies Bücherkiste den nächsten Halt der Blogtour. Also schaut vorbei.

Advertisements

11 Kommentare zu „Blogtour: Sternenstaub (Kim Winter) *Vorstellung der Bücher*

  1. Hallo Tintenmädchen,

    nette Idee nach der Augenfarbe zu fragen, denn so bringst Du Leuten, wie mir z.B. die, die Bücher noch nicht kennen ..sehr schnell den Inhalt/Geschichte näher. LR!

    Danke dafür ..LG..Karin..

  2. Schöner Beitrag 🙂 So, so, du magst also die erste Kussszene? Dann habe ich als kleines Dankeschön vielleicht etwas für dich, das dich interessieren könnte. Diese Szene wurde in Sternenschimmer stark zusammengestrichen. Die Ursprüngliche Version wäre diese hier:

    „Darf ich dich noch mal berühren, Mia?“
    „Du musst nicht immer fragen.“
    Endlich.
    „Mmh“, summte er genießerisch.
    „Macht ihr das nicht auf Loduun?“
    „Nicht auf diese Weise. Und mit dir ist sowieso alles unvergleichlich. Als würde ich Licht einatmen.“
    „Licht einatmen?“
    „Ja, hast du das noch nie gemacht?“
    „Nein.“
    „Dann nimm dich mal in den Arm, es ist schön.“
    Ich knuffte ihn zärtlich in die Seite und merkte, wie es in meiner Nase zu kitzeln begann. Juch hu. Ich konnte wieder niesen. Zum ersten Mal freute mich das.
    „Mia?“
    Er wartete, bis ich ausgeniest hatte.
    „Ja?“, sagte ich ein bisschen verlegen.
    „Da ist noch etwas, das ich dir sagen möchte.“
    Er blieb stehen. Ich ebenfalls.
    „Es gibt auf Loduun eine Theorie, die besagt, wir würden unseren Sinn selbst aussuchen, bevor wir geboren werden. Im Laufe unserer jüngsten Kindheit verblasst diese Erinnerung und irgendwann folgt man diesbezüglich nur noch seinen Impulsen.“ In seinen Augen schimmerte etwas, wie kleine Diamanten sah es aus. „Als du zum Labor zurückgekehrt bist, und …“, es fiel ihm offenbar schwer, das grüne Leuchten zu benennen, „da war es, als würde ich mich erinnern.“ Seine Stimme klang sanft und behutsam, als er mit dem Daumen über meine Wange strich. „Ich finde, ich hätte nicht besser wählen können.“
    Atmen, mahnte ich mich, vergiss das Atmen nicht. Oh je, oh je, oh mein Gott! Vorsichtig, damit ich nicht ins Schwanken geriet, stellte ich mich auf die Zehenspitzen und senkte die Lider. Doch da war noch immer viel zu viel Platz zwischen unseren Lippen. Ich streckte mich ein wenig, … und noch ein bisschen … ein kleines, winziges Stück nur noch … – aber es geschah nichts. Und weiter wagte ich mich einfach nicht vor.
    Verlegen tat ich so, als müsste ich mich am Bein kratzen.
    Als wir weitergingen, glaubte ich, Iason anzumerken, dass er rätselte, was ich da eben von ihm gewollt hatte. Oder war es ihm einfach nur unangenehm? Vielleicht kannte er Küssen zwar, aber es bedeutete auf Loduun etwas ganz Anderes?
    Schimmernde Grüße schickt dir
    Kim

  3. Danke für die kurze Vorstellung der Bücher und für den wink an Kim xD so bekommen wir eine gaaanz tolle Kussszene =)

    lg Pia
    piasbuecherinsel.blogspot.com

  4. Hallo Tintenmädchen,

    Lösung habe ich Dir auch schon geschickt und ist hoffentlich auch angekommen oder?

    Warte jetzt auch auf die nächste Zahl..

    Schönen Tag und LG..Karin..

  5. Hallo Tintenmädchen!
    Die Blogtour ist wirklich ganz toll und macht mir viel Spass. Ich hoffe, dass meine Antwort bei Dir angekommen ist und ich noch die Zahl und das Rechenzeichen bekomme:)

    LG, Claudia Lemon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s