New Adult

Anna Todd – After Passion [Rezension]

afterpassionreziinhaltTessa freut sich wahnsinnig auf ihr erstes Jahr am College. Schließlich hat sie viele Jahre auf eben dieses Ziel hingearbeitet. Kaum an der Washington State University angekommen trifft sie auf Hardin. Ein unverschämter, überheblicher und unberechenbarer Bad Guy. Kurzum er ist das genaue Gegenteil von allem was Tessa sich immer für ihre Zukunft gewünscht hat. Aber er sieht auch gut aus, ist sexy und hat eine enorme Anziehungskraft. Ehe Tessa weiß wie ihr geschieht hat sie sich unweigerlich und unsterblich in ihn verliebt. Tessas Leben steht plötzlich Kopf und nichts wird je wieder so sein wie es war, einschließlich Tessa selbst.

meinungAn “After Passion” kommt man derzeit kaum vorbei. Zumindest war das bei mir der Fall. Ständig ist mir das Buch irgendwo begegnet. Als sich dann die Gelegenheit ergab das Buch im Rahmen einer Leserunde gemeinsam mit anderen zu lesen musste ich einfach mein Glück versuchen.
Das Buch lässt sich leicht und flüssig lesen, wenn man sich auch erst mit dem etwas gewöhnungsbedürftigen Schreibstil der Autorin anfreunden muss. Ist diese kleine Hürde aber erst mal geschafft kann man das Buch ganz locker weg lesen trotz der über 700 Seiten. Als wirklich störend habe ich hierbei allerdings die vielen Wortwiederholungen empfunden. Die Autorin verwendet sehr oft dieselben Sätze um den Gefühlen der Protagonisten Ausdruck zu verleihen.
Die Protagonisten Tessa und Hardin könnten nicht unterschiedlicher sein. Tessa wurde von ihrer Mutter dazu erzogen immer zuvorkommend und höflich zu sein und sich vor allem anderen auf das Lernen zu konzentrieren. Ein makelloses äußeres versteht sich dabei natürlich von selbst. Hardin dagegen ist frech, beleidigend und aufmüpfig. Er tut und sagt was er will und schon alleine sein Anblick mit all den Tätowierungen und Piercings lässt Tessas Mutter die Haare zu Berge stehen. Im Laufe der Geschichte werden trotz der enormen Unterschiede zwischen den Beiden aber auch starke Parallelen deutlich, denn sowohl Tessa als auch Hardin wissen wie es ist mit einem Vater aufzuwachsen der dem Alkohol verfallen ist.

“Ich denke daran, was Landon über gebrochene Herzen gesagt hat – dass man jemanden lieben muss, damit er einem das Herz brechen kann. Hardin bricht mir ständig das Herz, selbst wenn ich glaube, dass nichts mehr übrig ist, was man brechen kann.” (Seite 350)

Nicht nur durch Hardin wird Tessas Leben mit dem Beginn ihres Studiums völlig auf den Kopf gestellt. Plötzlich trifft sie sich mit Leuten, mit denen sie früher niemals Umgang pflegen durfte. Sie geht auf Partys und trinkt ab und zu Alkohol. Dabei wird immer wieder deutlich wie naiv und unerfahren Tessa in vielen Dingen noch ist die für junge Erwachsene heutzutage eigentlich normaler Alltag sind.
Die Geschichte um Tessa und Hardin bedient sich zwar sämtlicher Klischees und dennoch hat sie etwas an sich was es mir fast unmöglich machte das Buch aus der Hand zu legen. Gebannt habe ich verfolgt wie sich die Beziehung zwischen Tessa und Hardin entwickelt. Obwohl die Geschichte ziemlich vorhersehbar ist, war ich trotzdem bei der großen Enthüllung am Ende des Buches mindestens ebenso geschockt und fassungslos wie Tessa.
Stellenweise verliert sich die Autorin etwas in der Beschreibung von Nebensächlichkeiten. Zum Beispiel in welcher Form Tessa sich für den aktuellen Tag in Bezug auf Make Up und Frisur zurechtmacht. Dennoch hat das Buch etwas fesselndes und konnte mich für sich gewinnen und überzeugen.

FazitObwohl “After Passion” so gut wie jedes Klischee aus dem Bereich New Adult bedient ist Anna Todd mit diesem Buch ein fesselnder und spannungsgeladener Roman gelungen, der es versteht den Leser zu fesseln, zu erheitern und zu schockieren. Ein gelungener Auftakt für die “After” Reihe nachdem man sich sofort auf den nächsten Band stürzen will.

4

buchreihe photo Todd_AAfter_passion_After_1_153521_zpscrxwabzm.jpg  photo 351_49117_153523_xxl_zpsze0pju2b.jpg  photo 351_49118_153524_xxl_zpsto3u1o0r.jpg  photo 351_41883_153529_xxl_zpsi4ge1ubd.jpg

Advertisements

Ein Kommentar zu „Anna Todd – After Passion [Rezension]

  1. Hi,
    Ich stimme dir da in allen Punkten zu. Ich habe haargenau die gleichen Kritikpunkte angesprochen, kann mich aber auch nicht der Faszination dieses Buches entziehen.
    LG, Vanessa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s