Blog

Gemeinsam lesen #6

PicsArt_1434984592351“Gemeinsam Lesen” ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die von Asaviel’s Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde. Die Aktion findet wöchentlich immer Dienstags bei Steffi & Nadja von Schlunzen-Bücher statt. Teilnehmen darf jeder wann immer er Lust und Zeit dazu hat. Die Fragen dürfen auch nach Dienstag noch beantwortet werden.

Unbenannt-1

97836466014661. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade “Gewitterherzen” von Felicitas Brandt aus dem im.press Verlag und bin gerade auf Seite 254.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
„»Ich hab aber nun mal keine Lieblingsband und keinen Lieblingsfilm und keinen Lieblingsplatz, wo ich meine schönsten Kindheitsabenteuer erlebt habe, keine Schaukel, an der ich mir die Knie aufgeschlagen habe, oder  so etwas, Nate.«“

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ansich gefällt mir das Buch. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, die Geschichte ist toll und der Schreibstil angenehm. Nur kann ich persönlich leider nicht viel mit den Themen Gott und Kirche anfangen. Ich habe nichts gegen Menschen die gläubig sind. Bin es aber selber einfach nicht. Bzw. ich glaube nicht an einen Gott wie er in irgendeinem Buch beschrieben wird. Ich kann mir gut vorstellen, dass es etwas gibt. Das was man eine „höhere Macht“ nennen kann. Aber eben nicht so wie es in der Bibel steht.

4. Wenn ihr das letzte Buch was ihr gelesen habt umschreiben könntet, was würdet ihr ändern?
Oha das ist ja mal eine komplizierte Frage. Okay das letzte Buch wäre in meinem Fall „Last Chance“. Hmm, das ist dann auch gleich doppelt schwierig weil mich das Buch eigentlich sehr begeistert hat. Das Einzige was ich vielleicht ändern würde wäre, dass es bei diesem ersten Band bleibt. Zwar bin ich neugierig wie es weitergeht aber man könnte das Buch auch ansich, so wie es endet für sich stehen lassen.

Advertisements

2 Kommentare zu „Gemeinsam lesen #6

  1. Ich fand das Thema Religion am Anfang auch ziemlich gewöhnungsbedürftig, aber dann fand ich doch, dass die Autorin damit eigentlich ganz gut umgeht und es nicht zu viel Raum einnimmt. Ich habe „Gewitterherzen“ sehr gerne gelesen. Vielleicht schaffen es ja die letzten Seiten, dich doch noch zu überzeugen. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s